Menu
Wieviel Energie verbraucht mein EFH
 
  Um was geht es?

Um eine Aussage machen zu können, ob ich viel oder eher wenig Energie für Heizung und
Warmwasseraufbereitung in einem Kalenderjahr verbrauche, benötige ich verschiedene Daten.

Diese Analyse hilft mir, zu entscheiden mit welchen Massnahmen der Verbrauch gesenkt werden kann.      Vielleicht macht es sogar Sinn in bauliche Massnahmen zu investieren, die das Haus ohnehin aufwerten werden. Intelligent sind Massnahmen, die den Verbrauch senken, ohne dass meine Komfortansprüche
eingeschränkt werden!

Konkret benötigen wir den Jahresverbrauch an Energie für Heizung und Warmwasseraufbereitung.
Die Rechnungen vom Werk und Lieferanten Heizbrennstoffe zeigen diese Angaben.
Der Stromanteil für die Warmwasseraufbereitung im Boiler  hängt vom Verbraucherverhalten
und von der Anzahl Bewohner ab.
Der Jahresverbrauch pro Person für Warmwasserverbrauch liegt etwa bei 1000 kWh.
Im Weiteren benötigen wir die Bruttogeschossfläche, sie entspricht der Energiebezugsfläche EBF.

  Vorgehen

1. Das Total der Grundfläche aller beheizten Räume incl. der Mauern wird erfasst. Dieser Wert ist
    identisch mit der Bruttogeschossfläche BGF in m2 nach SIA.
   
Beispiel: Ein zweigeschossiges Haus mit den Aussenmassen 8 x 10 m ergibt, sofern die beiden
   
Geschosse ganz beheizt sind (der Keller gilt als nicht beheizt, auch wenn der Heizkessel dort steht),
   
eine Energiebezugsfläche von (8x10) x 2 =160 m2.  Annahme:  2 Bewohner.

2. Der Blick auf die Rechnungen innerhalb eines Jahres (im Durchschnitt einiger Jahre) zeigt wieviel
    a)  Liter Heizöl             b)  kWh Gas             c)  kWh  Strom              d) Ster Holz              e) to Pellet
    man eingekauft und ev. auch verbraucht hat. Allenfalls muss der Jahresbedarf abgeschätzt werden.

 
              Der Jahresbedarf an Heizenergie + Strom für Warmwasser wird jetzt mit der
               Energiebezugsfläche verglichen.

                                           Werte des eigenen Hauses
 

   Jahresverbrauch von Energie in kWh: ……………………  Heizung* + (Anzahl Bewohner x 1000 kWh)                                                                                                                                              
                                                                ------------------------- =  …………kWh/ m2a  = Energiekennzahl

                    Energiebezugsfläche in m2: ……………………                                  * Liter Heizöl x Faktor 10

         Beispiel von oben: Heizölbedarf 2000 l/Jahr, Fläche 160 m2  >> (2000 x 10) + (2 x 1000)= 22‘000 kWh:160 m2 = 137 kWh/m2a
                                         
                                                                            137 kWh/m2a ist ein ziemlich hoheVerbrauch! 

  Gesetzlicher Grenzwert

für Neubauten (SIA 380/1) beträgt die  Energiekennzahl 48 kWh/m2a; entspricht  4.8 Liter Öl/ m2a *
                                                                                                                                          * 1 Liter Heizöl entspricht 10 kWh 

Wertung:     A
B
C
D
E
F  
G
    < 40   kWh
   40-60   kWh
   60-80   kWh
   80-110 kWh
    110-150 kWh
   150-200 kWh 
     > 200  kWh
   sehr gering
   gering
   eher mittel
   mittel
   ziemlich hoch
   eher hoch
   sehr hoch
     

Fusszeile
 
 
 
 
 
 
© by REVOBAU  |  2010     
Impressum  Kontakt  Sitemap  |  Login
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*